Start

“Funino und Formino in Leipzig” ist ein Projekt verschiedener Leipziger Fußballvereine, welche sich zum Ziel gesetzt haben, diese Art von Fußball im Bereich Kleinfeld in der Region Leipzig weiter zu etablieren und den Bekanntheitsgrad dadurch deutlich zu steigern.  Dabei sollen die Mädchen und Jungen möglichst viele Ballkontakte haben und zudem mit ständig neuen Spielsituationen konfrontiert werden.

Als initiierender Verein verspricht sich der der Leipziger SC 1901 u.a. eine Verbesserung der Spielintelligenz. Wahrnehmung, Antizipation und Kreativität werden dabei intensiv gefördert und gefordert. Die jungen Spieler lernen damit sehr schnell, weil Spielkonstellationen periodisch wiederkehren und alle Spieler stets am Ablauf beteiligt sind. Funino ist nicht nur körperlicher, sondern auch geistiger Hochleistungssport für Nachwuchsfußballer.

Nach zwei Events im Frühjahr und damit verbundener FUNino Weiterbildung von mehr als 30 Trainern lud der Leipziger SC 1901 zu einem koordinierenden Treffen ein.

Teilnehmer

Zu den Teilnehmern einer ersten konstituierenden Gesprächsrunde am 6. Juni 2019 im Vereinsheim des Leipziger SC gehörten verschiedene Trainer sowie Nachwuchs-Ausbilder folgender Leipziger Fußballvereine:

Leipziger SC 1901, Kickers 94 Markkleeberg, Roter Stern Leipzig, SG Olympia 1896 Leipzig, SV Lindenau 1848, KSC 1864 Leipzig, SV Mölkau 04, 1. FC Lokomotive Leipzig

Ziel ist es, eine erste Funino Spielrunde, zusätzlich zum laufenden FairPlay-Ligabetrieb des Leipziger Fußballverband, in der kommenden Spielzeit 2019 / 2020 durchzuführen. Dieser Wettbewerb soll zunächst für die Jahrgänge 2011 /2012, in der Rückrunde dann auch für Bambinis (G-Junioren), gestartet werden.

Funino

Funino ist eine spezielle Spielform des Fußball, welche so seit vielen Jahren in Spanien sowie Südamerika in der Nachwuchsarbeit praktiziert wird. Seit einigen Jahren ist Funino nun auch hierzulande immer mehr in den Fokus des Vereinsfußball sowie der jeweiligen Verbände gerückt.

Gespielt wird dabei auf einem Kleinfeld (zirka 25 x 35 Meter) mit jeweils 4 (zwei auf jeder Seite) PopUp-Toren ( 1,20 Meter Breite ) im Modus 3 gegen 3 sowie einem zusätzlichem Rotations-Spieler, welcher nach jedem gefallenem Tor eingewechselt wird. Ähnlich ist auch Formino.

Dabei gibt es im Trainingsbereich zahlreiche unterschiedliche Spielformen und Möglichkeiten. Horst Wein hat dazu in seinem Buch “Spielintelligenz im Fußball kindgemäß trainieren” eine Übersetzung des offiziellen Textes des Spanischen Fußballverband hierzulande veröffentlicht.

In den Funino Turnieren bzw. Festivals allerdings gibt es jedoch einheitliche feste Funino Regeln, wobei immer im so genannten Championsleague Modus gespielt wird.  Das bedeutet, ein Verlierer steigt nach einem Spiel eine Stufe ab, ein Gewinner steigt eine Stufe auf. Vorteil dabei – es treffen sich ab einem gewissen Zeitpunkt der Funino Spielrunde gleichwertige Teams auf dem Rasen.

Neben dem Spaßfaktor soll die neue Spielform vor allem die Wahrnehmung und Dribbling-Fähigkeit der Jüngsten schulen. Eine Studie der Uni Erlangen zeigt, dass Kinder beim Funino ca. 60 Prozent mehr Ballkontakte als beim herkömmlichen Sieben-gegen-Sieben (in Sachsen 6 gg 6) haben. Darüber hinaus werden fast doppelt so viele Pässe gespielt, es wird fünfmal so häufig gedribbelt. Das Spiel ist viel schneller und die Kinder müssen deutlich aufmerksamer sein, wenn sie auf dem Platz stehen. Zudem bewegen sie sich auf dem ganzen Spielfeld, ohne eine Position fest einzunehmen. Das wiederum bedeutet, dass sich die Kinder nicht zu früh spezialisieren, sondern flexibel auf mehreren Positionen einsetzbar sind. Durch die vier Tore kommt es außerdem zu zahlreichen Spielverlagerungen und der vorhandene Raum wird effektiver genutzt.

News

Rahmenterminplan Funino 2020

Zum gestrigem Erfahrungsaustausch der Leipziger Funino Runde nahmen neben den Trainern 12 verschiedener Leipziger Vereinen, auch Vertreter des Leipziger Stadtverband (  Marianne Wenzel ) sowie des Sächsischen Fußballverband ( Yannic Drechsler ) teil. Moderiert wurde der Info-Abend von Thomas Goller (Leipziger SC), welcher auch ins Vereinsheim des LSC eingeladen hatte. Nach zahlreichen Wortmeldungen sowie interessanten Statements …

Planungen für 2020 laufen an

Die Steuerungsgruppe FUNino in Leipzig trifft sich am 14.01.20 um 19:30 Uhr in der Vereinsgaststätte des Leipziger SC 1901 (Pistorisstr. 30). Neben den engagierten Vereinen aus den letzten Monaten sind auch sehr gern Interessierte gesehen, die einmal sich für die Erfahrungen aus 2019 und auch für die Möglichkeiten sich in 2020 einzubringen interessieren. Um eine …

Termine

Termine 2020

26.04. Kickers 94 Markkleeberg

  • U8 spielt in der Zeit von 14.00 – 16.00
  • U9 spielt in der Zeit von 16.00 – 18.00

Untergrund: Rasen

Modus: Kaisermodus mit Auf- und Abstieg 

Felder: 10 Felder 

Spielzeit: ca. 8 min (á 8 bis 10 Runden = variabel)

01.05. Kickers 94 Markkleeberg (eventuell kurzfristig geplant)

  • U8 spielt in der Zeit von 14.00 – 16.00
  • U9 spielt in der Zeit von 16.00 – 18.00

Untergrund: Rasen

Modus: Kaisermodus mit Auf- und Abstieg 

Felder: 10 Felder 

Spielzeit: ca. 8 min (á 8 bis 10 Runden = variabel)

03.05. SV Althen

  • U7 spielt in der Zeit von 11.00 – 13.00
  • U8 spielt in der Zeit von 14.00 – 16.00

09.05. Blau-Weiß Leipzig

U8 spielt in der Zeit von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr

16.05. RB Leipzig

U9 von 13.00 Uhr  – 15.00 Uhr (+ leistungsstarke U8-Teams)

Ort: Sportschule Abtnaundorf, Abtnaundorfer Str. 47, 04347 Leipzig

Untergrund: Rasen 

Modus: Kaisermodus mit Auf- und Abstieg 

Felder: 10 Felder 

Spielzeit: ca. 8 min (á 8 bis 10 Runden = variabel)

07.06. SSV Markranstädt

Uhrzeit : 12:00 bis 18:00 Uhr
Altersklasse : 12:00 bis 13:30 Uhr U7, 14:00 bis 15:30 Uhr U8, 16:00 bis 17:30 Uhr U9
Ort : Stadion am Bad, Am Stadtbad 30, 04420 Markranstädt
Untergrund : Kunstrasen
Modus : Kaisermodus mit Auf- und Abstieg 
Felder : 10 Felder 
Spielzeit : ca. 8 min (á 8 bis 10 Runden = variabel)

14.06. 1. FC Lok Leipzig

28.06. SG Taucha

11.07. SV Tresenwald Machern

siehe: http://funino-in-leipzig.de/2020/01/15/rahmenterminplan-funino-2020/

*Interessierte Vereine, die nicht zur Steuerungsgruppe gehören, sind gerne eingeladen, in der Unterseite Restplätze Teams zur Teilnahme bei Einzelterminen anzumelden.

Organisation Festival und Durchführung im Kaisermodus

Es sind verschiedene Modi zur Organisation eines FUNiño Spieltags möglich. In der Praxis hat sich allerdings der Modus des Kaiserturniers oder Champions League bewährt, da er relativ einfach funktioniert und sehr gute Spielerlebnisse hervorgebracht hat.

Auf ein regelgerechtes Fußballfeld passen 8 FUNiño Felder, so dass mindestens 64 Kinder gleichzeitig Fußball spielen können. Eine gerade Anzahl an Mannschaften ist nötig. Die Teams werden vorher entsprechend ihrer Spielstärke (Schulnotensystem 1-sehr stark bis 6-spielschwach) auf die 8 Spielfelder verteilt. Auf Feld 8 spielen die Kinder mit der niedrigsten Stärkeneinschätzung und auf Feld 1 spielen die Spieler mit der höchsten Einschätzung. Danach wird im Champions League Modus gespielt, d.h., nach einem Sieg rückt mein ein Felder weiter auf und nach einer Niederlage steigt man ein Feld ab. Die Gewinnermannschaft auf dem niedrigsten Feld sowie die Verlierermannschaft auf dem höchsten Feld bleiben immer stehen. Alle anderen Mannschaften wechseln nach jedem Spiel ihr Feld und den Gegner. Somit erreicht man, dass auf einem Feld, acht verschiedene Ligen entstehen, um den verschiedenen Leistungsständen gerecht zu werden.
Es werden 7 Spiele à 7 Minuten gespielt. Zwischen den Spielen gibt es eine Trinkpause von 3 Minuten. Kinder sollten immer eine Trinkflasche bei sich haben.

Belohnungssystem

Wir verzichten bei unserer FUNino Liga bewusst auf ein Belohnungssystem, da dies dem Grundgedanken des FUNino widerspricht. Die Kinder werden sich am Ende des Festivals mit vielen Toren selbst belohnt haben. Es werden keine Platzierungen bekannt gegeben, da es ja keine gibt.

-> Weitere externe Funino Festivals