DFB gibt Landesverbänden Funino Empfehlung

Der Deutsche Fußballverband (DFB) hat seinen Landesverbänden am vergangenem Freitag durch das Präsidium Empfehlungen ausgesprochen, welche Funino im Fußballnachwuchs ab Juli 2019 umsetzen sollen.

Demnach sollen dann die fünf- bis neunjährigen Kinder künftig Funiño spielen, erst ab der D-Jugend würde wieder „normal“ in größeren Teams auf zwei Tore mit Torhütern gespielt werden.

„Die neuen Spielformen sollen allen Kindern auf dem Platz so häufig wie möglich die Chance geben, Einsatzzeiten zu erhalten, den Ball selbst am Fuß zu haben, eigene Aktionen zu haben, Tore zu erzielen und damit persönliche Erfolgserlebnisse zu haben.“

Vom SFV gibt es diesbezüglich bisher noch keine aktuelle Stellungnahme.

Schreibe einen Kommentar