Funino zu Gast beim Leipziger SC

Insgesamt 22 Teams waren am vergangenem Samstag zum 2. Spieltag der Leipziger Funino-Runde im Stadtteil Schleußig dabei. Gastgeber dieser Runde war wieder einmal mehr der Leipziger SC, wo wir uns dieses Jahr bereits mehrfach getroffen hatten. Zusätzlich zu den bereits angemeldeten Teams liefen diesmal auch Spieler des FC Carl Zeiss Jena und dem ESV Lok Döbeln mit auf. Gespielt wurde erneut in den beiden Altersklassen U 8 und U 9 mit jeweils 7 Spielen a. 7 Minuten.

MDR Team beim 2. Spieltag Funino Runde in Leipzig

Und da es sich mittlerweile bereits in der Stadt herumgesprochen hatte, war an diesem Spieltag ebenfalls ein Kamera-Team des MDR Fernsehen vor Ort. Aufgenommen wurden unter anderem ein informatives Interview mit Thomas Goller sowie diverse Spiele und Eindrücke rund um den 2. Spieltag der Leipziger Funino Runde. Erstmals ausgestrahlt wird der Beitrag am kommenden Donnerstag in MDR um 11. Und natürlich wird es auch bei uns auf der Webseite das Video als Link zur Mediathek geben.

Übrigens Sieger dieser erneut gelungenen Partie waren wieder einmal alle Kinder, welche sich selber mit zahlreichen Toren belohnt haben. Denn Platzierungen im eigentlichen Sinne gibt es nämlich bei Funino nicht…

Funino in Markkleeberg – der Anfang ist gemacht

Am gestrigen Sonntag Nachmittag fand die erste Leipziger Funino Runde im ehrwürdigen UGI Sportpark von Kickers 94 Markkleeberg statt. Mit dabei insgesamt 26 Teams in zwei Runden ab 14.00 für die Altersklassen U8 sowie ab 16.00 Uhr die U9.

Nach der Verlosung der Startplätze begannen die jüngeren Jungs und Mädchen ihr sonntägliches Funino Turnier. Mit dabei diverse Mannschaften des Leipziger SC, BW Zorbau, Roter Stern Leipzig, SV Tresenwald und natürlich dem Gastgeber Kickers 94 Markkleeberg. Ebenfalls mit von der Partie, zwei starke Bambini-Teams des LSC und Kickers. Nach ca. 2 Stunden Funino Fußball konnten sich unermüdliche Markkleeberger F-Junioren im vermeintlichen “Endspiel” gegen den Leipziger SC durchsetzen.

Im sofortigen Anschluss startete dann mit 16 Teams das U9 Turnier. Unter anderem mit Teams des 1. FC Lokomotive Leipzig, KSC Leipzig, Leipziger SC, Olympia Leipzig, SV Tresenwald sowie Gastgeber Kickers 94 Markkleeberg. Die weiteste Anreise hatten allerdings die Gäste aus Thüringen, der FC Carl Zeiss Jena. Auch hier gab es ein vermeintliches “Endspiel” nach weiteren zirka 2 Stunden Spielzeit, welches der 1. FC Lok Leipzig gegen Kickers 94 Markkleeberg für sich entscheiden konnte.

Echte Sieger waren aber am Ende alle Teilnehmer, denn neben jeder Menge Spaß wurde natürlich auch wieder viel gelernt. Und jetzt heißt es schon am kommenden Wochenende Sport frei zur zweiten Runde auf dem Gelände des Leipziger SC. Wer sich intensiver über Funino informieren möchte, darf gerne auf unserer Webseite nachlesen.